Das Projekt

ÜBER TEMPELHOF BROADCAST

Vom 10.-12. Mai 2013 wird auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof ein einzigartiges Klang-Experiment seinen Anfang nehmen: Tempelhof Broadcast.

Das Tempelhofer Feld präsentiert sich zum jetzigen Zeitpunkt als ein leeres Blatt. Ein vergänglicher Moment des Vakuums, zwischen dem Ende alter Strukturen und dem Anfang neuer Ideen, die sich am Horizont bereits ankündigen. Aber dieses Gelände ist nur vermeintlich ein leerer Raum. Es lebt von der Bewegung, dem Umbruch und dem Verstreuen alter Energien. Inspiriert durch diesen einzigartigen urbanen Raum des legendären Flughafens, entwickelte die renommierte New Yorker Komponistin Lisa Bielawa im Juli 2010 die Idee zu einem außergewöhnlichen Raum-Klang-Event.

Nicht eine festgelegte, beliebig reproduzierbare Komposition soll den Moment des Hörens bestimmen, sondern die Umgebung, der Moment und vor allem der Zuhörer selbst. Was wäre, wenn Hunderte Berufs- und Freizeitmusiker, innovative Musikensembles aus Berlin und den USA unerwartet auf dem Tempelhofer Feld auftauchen würden und Tausenden zufälligen Parkbesuchern unterschiedlicher Herkunft in ein nie dagewesenes akustisches Erlebnis einbinden? Der Raum wird zum Träger der musikalischen Idee. Das Gehörte gibt die individuelle Wahrnehmung des Ortes wieder und verändert diese gleichzeitig für immer. Aber nicht nur Menschen vor Ort werden Teil der Performance, sondern ebenso tausende Zuschauer weltweit, mittels einer Live-Übertragung der besonderen Art. Der bespielte Raum verliert seine physischen Grenzen.

Performances: 10.05.2013, 19:00 Uhr / 11.05.2013, 15:00 Uhr / 12.05.2013, 14:00 Uhr

ÜBER LISA BIELAWA

Lisa Bielawa ist in der New Yorker Musikszene aktiv und bekannt seit 1990. Sie ist Mitbegründerin des MATA Festival, Sängerin im Philip Glass Ensemble, Preisträgerin des Rome Prize für Komposition 2009-10 und war Resident Komponistin des Boston Modern Orchestra Projekts von 2006-2009. Ihr Projekt Chance Encounter ist weltweit an verschiedensten öffentlichen Orten aufgeführt worden. Lisa Bielawa’s Discographie umfasst A Handful of World (Tzadik 8039); In medias res (BMOP/sound 0017), eine Doppel-CD Solo- und Orchesteraufnahmen; und Chance Encounter (Orange Mountain Music 7004).